Tja, das war wohl nix mit dem positiven 8. Tag. Obwohl er so schön angefangen hat.

  • IMG_9361

  • IMG_9362

  • IMG_9363

Der Wetterbericht hatte Regen ab 14 Uhr vorausgesagt. Das reicht um mind. nach Sollnhofen oder sogar bis Dollnstein zu kommen.
Aber wenn man sich auf den Wetterbereicht verlässt, ist man verlassen. Und das waren wir dann auch auf weiter Flur ohne eine Möglichkeit uns unter zu stellen.
Uns hat es voll erwischt. Regen in allen Variationen.
- Regen mit kleine Regentropfen
- Regen mit großen schweren Regentropfen
- Regen von oben
- Regen von vorne
- Regen von links
- Regen von rechts
- Regen von hinten
Zum Glück nicht Regen von unten, denn dann wären wir in der Altmühl gelandet.
Apropo Altmühl. Wer glaubt der Altmühlradweg geht an der Altmühl entlang, der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten.
Man sollte den Weg umbenenne in "Radweg entlang der Bahnstrecke Gunzenhausen - Treuchtlingen".
Ich war froh, dass die Bahn nicht mehr gestreikt hat, sonst hätte man keinen Menschen heute angetroffen. Das Radfahren war heute genauso trostlos wie das Wetter.
  • IMG_1705

  • IMG_9367

  • IMG_9368

Trotz aller Wiedrigkeiten, haben wir heute 2 Rekorde geschafft. Zum einen haben wir heute 50% der Strecke hinter uns gebracht. Zum anderen gabs heute den Tagesrekord von 64km.
Wir sind bis Dollnstein gekommen. Von dort aus geht es Morgen über das Ur-Donautal und dem Schuttertalradweg nach Ingolstadt.
Es dürfte eine Strecke von ca. 40km sein. Morgen Mittag ist wieder ein Schwimmbadbesuch geplant. Nachdem es gestern nix geworden ist.
Wir versuchen es noch mal mit positivem Denken und hoffen auf besseres Wetter.

Bis dahin
Patrick und Frederick

60.3 km, 06:06:53



Eckdaten zur Tour
Tageskilometer: ca. 64 km
Reine Fahrtzeit: 4 Std. 33 Min
Wetter: Regen, Regen, Regen bei ca. 16-17 Grad
Unser Highlight des Tages: Die Hälfte ist geschafft und Tagesrekord mit 64km